Tragen von Kindern in Betreuungseinrichtungen

 Sie möchten...

... bedürfnis- und bindungsorientiert in Ihrer Einrichtung arbeiten und Ihre MitarbeiterInnen bei der täglichen Arbeit entlasten?

... auf längeren Spaziergängen, Ausflügen alle Kinder mitnehmen können?

... Kinder mit weniger körperlicher Belastung tragen können?

... im Alltag die Hände frei haben, während Sie einem Kind beruhigende Nähe spenden?

Mit der Möglichkeit, die Kinder in der Einrichtung in einer geeigneten Tragehilfe zu tragen, bekommen Sie alles unter einen Hut, denn bindungs- und bedürfnisnahe Betreuung von Kleinkindern führt zu mehr Entspannung im KiTa-Alltag, sowohl für die Kinder, als auch für die MitarbeiterInnen.

"Tragen ist mehr als Transport, Tragen ist Körperkontakt"

Tragen von Kindern in Betreuungseinrichtungen

Dass Kinder in den Betreuungseinrichtungen getragen werden ist unumgänglich. Dies geschieht meist auf dem Arm - auch mit Abstützen auf der Hüfte.
Weil die Kinder in den Einrichtung immer kleiner werden, wird auch immer mehr getragen, da das Tragen den Kindern Sicherheit, Schutz, Geborgenheit, Vertrauen gibt.

Für die MitarbeiterInnen bedeutet dies eine enorme körperliche Belastung, nicht nur für die Muskeln. Auch die Haltung versucht eine Fehlbelastung auszugleichen und kann wiederum zu Problemen führen.

Um beiden Seiten, den Kindern und dem Personal, das Tragen schonend zu ermöglichen, haben wir mit zwei Betreuungseinrichtungen in Deutschland und einer in der Schweiz ein Pilotprojekt ins Leben gerufen. Dabei wurde das Personal zum Thema Tragen von der Trageschule fortgebildet, in den richtigen Gebrauch von verschiedenen Tragehilfen eingewiesen und fortan begleitet.

Aus den Erfahrungen können wir Ihnen nun folgende Fortbildung anbieten:

- 1 Tages Schulung der Mitarbeiter: Grundlagen Tragen und testen und Anpassen passender Tragehilfen, Herausforderungen des Krippen-/Kitaalltages
- Begleitung am Elternabend / Informationen an die Eltern
- Beratung bei rechtlichen Voraussetzungen
- Begleitung bei der Umsetzung im Arbeitsalltag (erstes Tragen der betreuten Kinder)
- Unterstützung in der Beschaffung des Tragematerials und Asseccoires
- Bei Bedarf, Unterstützung durch eine erfahrene EEH Therapeutin

Fortbildungstag durch die Trageschule FTZB: 1500.- CHF
(max. 12 MitarbeiterInnen, inkl. Begleitung am Elternabend/Info an die Eltern)

Weitere Einzelberatungsstunden durch die Leitung der Trageschule: 100.- CHF/Stunde

Anleitung und Begleitung vor Ort mit den Kindern. Durch Schulleitung und ansässige Trageberaterin: 100.- CHF/Stunde
mind. 1x1 Stunde

Bei Bedarf: Begleitung durch EEH Therapeutin: 150.- CHF / Stunde

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder +41 79 346 91 39